FILOUUUUU- KOMM HER!

FILOUUUUU- KOMM HER!
Juli 9, 2016 Sky&Filou
In Info

Jeder von uns kennt es, jeder von uns hasst es. Wie oft sind wir schon in Büsche gekrochen, im Unterholz herumgeirrt oder waghalsig spurtend über irgendwelche Wiesen gerast, nur um den Liebsten im Jagdwahn zu stoppen? Mal im Ernst- warum zur Hölle jagen Hunde? Hunde jagen, weil es sie glücklich gemacht. Ja, so einfach ist es. Jagen ist selbstbelohnendes Verhalten und führt zur Ausschüttung von Hormonen, die wiederum dazu führen das der Hund in einen Glückszustand versetzt wird, der etwa vergleichbar ist mit unsrem Empfinden, wenn wir verliebt sind. 


Ausgelöst wird der Reiz zu jagen bei sog. Sichtjägern durch eine schnelle Bewegung oder eine frische Spur. Auch Erfolgserlebnisse, die der Hund bereits hatte und an die er sich erinnern kann, führen zu verstärkten Jagdreiz. Ausreichend dafür ist bei manchen Hunden, wie meinem Filou, bereits, dass sie Vögel sehen und sie aufscheuchen. Andere Hunde müssen bereits ein Tier gerissen haben, um auf den Geschmack gekommen zu sein. Jagen kann auch ansteckend sein. Durch Stimmungsübertragung wird so aus einem friedlichen Rudel eine jagende Meute, deren Besitzer ernste Probleme bekommen können. 


Wie jagdaffin der Hund ist, kann rasseabhängig sein. Das Instinktverhalten eines Hundes wird von vier Faktoren bestimmt: territoriale Verhaltensweisen, soziales Verhalten im Rudel, Sexualverhalten und zuletzt der Jagsinstinkt. Abhängig von der Aufgabe, für der Hund gezüchtet wurde, steht mal das eine Verhalten, mal das andere Verhalten im Vordergrund. So konzentriert sich die Aufgabe von Hüte- und Schutzhunden auf territoriale Aspekte, während bei klassischen Familienhunden eher die soziale Komponente der Hunde in den Vordergrund gerückt wurde. Die Rassen der Jagdhunde wurden im Laufe der Zeit weiter spezialisiert, sodass sich für jede Komponente des Jagens Experten finden. So sind Windhunde Hetzprofis, Border Collies Meister im Anschleichen und Terrier schließlich für das Packen und Töten des Beutetieres zuständig.


Findet Ihr Euren Hund wieder?

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*